Topic-icon In10siver Virus

Mehr
12 Sep 2022 09:54 #16637 von GER 75
In10siver Virus wurde erstellt von GER 75
Eigentlich wollte ich zu meinem 10r nichts schreiben, da ich in dieser Klasse absoluter Anfänger bin.
Mein erster Versuch im letzten Jahr ging deutlich in die Hose-optisch und auch seglerisch!
Da war einfach nicht zu erwarten, dass meine schrägen Ansätze und Gedanken irgendwie zu einem brauchbaren Ergebnis führen könnten...

Den ersten Versuch habe ich also würdevoll zu Grabe getragen-Gelbe Tonne-und mir nach der ersten 10r-Regatta in Bremen Gedanken gemacht.
Da ich in das Naviga-10r Projekt von Jarek involviert war, hatte ich natürlich die exakten CAD-Daten des 10r auf dem Rechner. Die Linienführung und die gesamte Rumpfform haben mir sehr gut gefallen! Das Boot ist ein richtiger Rundspanter mit stark eingezogen Seitenwänden...so, wie ich ihn auch zeichnen würde. Das Deck war streng nach Vorgabe modelliert...und optisch extrem altbacken-nicht mein Style. 
Die Naviga-Vermessung passt natürlich auch nicht!
Trotzdem war die Basis vorhanden und mit bisschen Arbeit am Rechner passte das Boot dann auch irgendwann in die IRSA-Berechnung.
 

Natürlich wurde das Boot gedruckt!
Beschichtet wurde mit 105er Glas und lackiert wurde von Arne Ziels.
 

Berechnet war dieses Boot auf - nicht erschrecken - 4,8kg Gesamtmasse bei 1230mm Wasserlinienlänge. Also wirklich extrem wenig Volumen. Im Endeffekt ein aufgepumptes M-Boot.
Mir war aber beim Bau schon klar, dass dieses Gewicht mit einem gedruckten Boot nicht machbar ist. War mir aber auch egal, da ich sowieso nur ein 10r-Vermessungsrigg für ein M-Boot hatte. Da wäre eine Wasserlinie von über 1270mm erlaubt gewesen. Schlussendlich sind es knapp über 4,9kg geworden. Erkauft durch extremen Leichtbau und nicht unbedingt berührungsresistent.
Aber dieses Boot war sowieso nur als Prototyp gedacht. Irgendwo muss man ansetzen und sehen, in welche Richtung es gehen soll.
Nach ein paar Schwimmversuchen und einem kleinen Test mit Gerd, war mir klar, wo ich in etwa stehe...und das hat mir gefallen!
Die Regatta in Buchhorst gab dann ein paar mehr Aufschlüsse.
Bei Leichtwind ist das Boot richtig gut - Den Grundgedanken bei der Auslegung perfekt getroffen!!!
Es wurde aber auch eine Vermutung bestätigt, die sich relativ zeitig angedeutet hat. Die Kiel-Masttasche steht zu weit hinten im Boot. Bautechnisch war es extrem schwer, die richtige Schwimmlage zu halten. Blei extrem weit vorgesetzt, Winde weit in den Bug geschoben und trotzdem hängt das Boot noch zu weit auf dem Hintern.
Beim Segeln in stärkeren Windbedingungen schiebt sie bei Krängung den Bug aus dem Wasser und fällt aufs Heck. Damit läuft man keine Höhe! Ich kann das Boot zwar aktiv führen, aber das ist nicht Sinn der Sache und kostet Leistung.
Also war nach dieser Regatta schon klar, wohin der weitere Weg führt.
Geldern hat dann alle Eindrücke bestätigt. Durch eine Änderung am Rigg konnte ich das Problem der zunehmenden Leegierigkeit fast komplett kompensieren und ein paar schöne Läufe geniessen. Sowohl Samstag, bei mittleren Windbedingungen, wie auch Sonntag bei extremen Leichtwind war das Boot siegfähig.
Trotzdem lief Sonntag Abend schon der Drucker...
Nach Buchhorst habe ich schon angefangen zwei Änderungen zu machen. Die Kieltasche ist 5cm nach vorn gewandert und das Volumen ist so weit erhöht, dass das Gesamtgewicht 5,4kg bei 1220mm Wasserlinienlänge sein darf. War schnell gemacht... 2mm mehr Tiefgang und 1mm mehr Breite. Das ändert nichts an den guten Segeleigenschaften bei Leichtwind, erweitert den Einsatzbereich aber gewaltig! Der Gewichtstrimm ist viel einfacher zu halten und das Boot sollte noch einen Ticken gutmütiger werden.
Das Deck hat auch noch ein paar kleine Änderungen erhalten. Die Mastwanne ist deutlich geändert, denn für das Beschichten sind enge Radien nicht so schön. Im Vordeck sind zwei Ausschnitte dazu gekommen. Sie sparen etwas Gewicht und da die Winde vor dem Mast sitzt, muss man ja irgendwie ran kommen. Das Achterdeck hat einen größeren Ausschnitt bekommen...spart auch etwas Gewicht und man kommt leichter in den Rumpf.
Derzeit sind zwei Rümpfe gedruckt und verklebt...natürlich mit allen nötigen Einbauteilen.
Mein Rumpf wird gerade beschichtet. Diesmal nicht mit Glas, sondern mit 120er Carbon. So, wie es im Moment aussieht, könnte es Carbon in Sichtoptik werden...
Das neue Boot im CAD...
 

 



 

MfG

Torti
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: ger15, GER 22, GER 106, GER188, GER43, GER233, GER499, GER470

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Sep 2022 16:30 #16643 von GER 75
GER 75 antwortete auf In10siver Virus
Den neuen Rumpf gabs bis jetzt ja nur im CAD zu sehen, aber er ist deutlich weiter... 
Es geht schon in Richtung Finish!
Die Unterseite wurde Vorgestern beschichtet und die Kanten besäumt. Gestern Abend wurden die Bereiche laminiert, die nicht in einem Stück belegt werden können, obwohl ich mich da an einer Stelle getäuscht habe. Der Spiegel hätte nicht getrennt beschichtet werden müssen.

 
Rumpf besäumt...

 
Natürlich ist die Kieltasche schon drin! Auch der Ruderkoker, die Focksteife und die Fockaufhängung (Kugel) sind fertig.

 

 
Lukenbereich musste getrennt beschichtet werden...

 
Brandschott natürlich auch.

 
Steg des Ruderkokers ist auch verstärkt. Ist der einzige Bereich der im großen Heckausschnitt stehen bleibt.

Heute gings dann mit dem Deck weiter. Achterdeck und Vordeck sind getrennt beschichtet.
Die Nähte werden nach dem Trocknen verschliffen und sollten dann kaum noch auffallen. Mit dem Gewicht bin ich ganz zufrieden...für den ersten Versuch!

 

 

 

Die 760g werden nicht haltbar sein, aber viel mehr wirds auch nicht.
Der komplette Rumpf muss jetzt erstmal trocknen. Danach werden die ganzen Ausschnitte frei gelegt...das sollte dann ca. 30 Gramm Ersparnis bringen.
Sauber verschleifen bringt noch einmal ca. 10g.
Natürlich ist dann die Oberfläche richtig übel, daher werden wohl ca 50g Harz wieder drauf kommen. Das Harz für den zweiten Durchgang wird mit Spiritus stark verdünnt, um alle Pinholes zu schließen. Dann noch einmal mit 400er schleifen, ein paar Farbakzente drauf und Klarlack zum Versiegeln.
Ziel sind 900g und die sollte ich auch halten.
Gewicht habe ich vorher leider schon verschwendet. Der gesamte Druck hätte 100g leichter ausfallen können. Auch die innere Versiegelung war überflüssig und kostet mich 30g.
Nur die Beschichtung der Rumpfunterseite macht das Ding schon zum Totschläger...mit der kompletten Beschichtung mache ich mir eher Sorgen um die anderen Boote.
Ich habe das Nylon+Carbon total unterschätzt...
Falls ich noch mal einen Rumpf machen sollte, sind da wohl 750g mit Lack drin...bei immer noch überzogener Stabilität.

Wird aber so schnell nicht passieren...

 

MfG

Torti
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: GER54, GER189, GER43, GER233, GER499, GER470

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Sep 2022 20:33 #16663 von GER 75
GER 75 antwortete auf In10siver Virus
...und wieder bisschen was gemacht...
Rumpf ist fertig beschichtet, die Ausschnitte sind freigelegt und der erste Grundschliff ist durch.
Ich werde komplett auf irgendwelche Spielereien verzichten. Keine Farbe, Schriftzüge...nichts von all diesen Spielereien!
Es ist ein Sportgerät-Ende.
Die Halter für Winde und Ruderservo sitzen an Ort und Stelle und der Lukenring ist verklebt.
Ich werde mich an Gerd, Jens und Australien orientieren und mit Maststummel arbeiten. Mir gefällt diese Lösung, da sie es ermöglicht eine sehr schmale Rigtasche zu verwenden.
Ausserdem sparts auch bisschen Geld, da der Niederdrücker samt Großbaum nur einmal gebraucht wird.
Jetzt gibts noch ein, zweimal Harz mit Zwischenschliff und dann wird sie schlussendlich nur noch mit 800er geschliffen. Reicht mir und ist hydrodynamisch mehr als ausreichend.

 

 

 

 

 

 

 

MfG

Torti
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: ger15, ger14, GER 22, ger131, GER43, GER233, GER499, GER470, GER286

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Sep 2022 15:58 #16670 von GER470
GER470 antwortete auf In10siver Virus
Hallo Torti

Einfach Klasse was du da anstellst.
Folgende Benutzer bedankten sich: GER 75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Sep 2022 14:22 #16705 von GER 75
GER 75 antwortete auf In10siver Virus
Kommen wir langsam zum Ende...
Wie schon geschrieben, verzichte ich auf Schnickschnack und lasse das Boot sein, was es ist-ein Sportgerät.
Das Unterwasserschiff und die Flanken sind bis 1000er geschliffen, das Deck ist ungeschliffen.
Verbaut ist eine Winde von Pierre...aber auch die RedAnt passt.
Auf dem Ruder sitzt wieder mein geliebtes KST A12.
Maststummel und Baum verbleiben auf dem Rumpf...hatte ich ja schon erwähnt.

Stabilität? Baseball-Schläger...

Worauf es aber ankommt und was das Ziel war:
Mit 5,1 Prozent mehr benetzter Fläche habe ich 13,1 Prozent mehr Volumen im vermessenen Unterwasserschiff und derzeit 16,3 Prozent mehr Blei drunter.
Die Wasserlinienlänge hat sich von 1243mm auf 1224mm verkürzt...also annähernd volle Segelfläche machbar.
Passt!

 

 

 

 

 

 

Im Hintergrund ist schon das Schwesterschiff zu sehen... 
 

MfG

Torti
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: GER302, ger15, GER188, GER43, GER233, GER499, GER470, GER286

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Sep 2022 16:41 #16706 von GER 22
GER 22 antwortete auf In10siver Virus
Ein echt starkes Design, Torti, ...und: die Schwester kann kommen, der Winter naht und mein nächstes IOM ist auch fast fertig.......  

Gruss

Tommy
GER 22
Chairman
RC-Segelfreunde Bremen
www.rc-segelfreunde.de
Und ist der See zu Ende, fahren wir ’ne Wende.
Dingo: IOM made by Huub Gillissen
Yovoto 2 - IOM made in Bremen
Marblehead F - 6
Manta 17 Carbon

Und ist der See zu Ende, fahren wir ’ne Wende.
Folgende Benutzer bedankten sich: GER 75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Okt 2022 17:41 #16755 von GER 75
GER 75 antwortete auf In10siver Virus
Kurzer Hinweis...
Der neue 10r steht zum Verkauf.
2000 Euronen komplett segelfertig mit Taranis x7, Segelwinde von Pierre Gonnet und zwei Akkus.
Dazu gibt es ein sehr gut gehendes A von Heinz Bohn.
Die Anhänge sind Spezialanfertigungen von Jarek.
Boot läuft... 

Ich möchte im Winter noch einmal dieses Boot bauen-hat einfach Spass gemacht.

MfG

Torti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov 2022 16:22 #16812 von GER 75
GER 75 antwortete auf In10siver Virus
Boot ist weg und ein 10r mehr bei Regatten. Das freut mich sehr!

MfG

Torti
Folgende Benutzer bedankten sich: GER1, GER 22, GER188, GER499, GER286

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.952 Sekunden
Powered by Kunena Forum