Topic-icon IOM REGATTA IN GELDERN

Mehr
21 Aug 2022 18:22 - 21 Aug 2022 19:22 #16588 von ger15
IOM REGATTA IN GELDERN wurde erstellt von ger15
Hallo erstmal,

heute hatte die WSG zu einer Eintagesregatta
eingeladen.
Traumwetter, sehr guter Wind, gute Stimmung,
tolle Verpflegung, gute Wettfahrtleitung.
Den Bericht schreibt der Gewinner der Regatta 
Danke an Dieter Junker 
Danke an die Küchencrew 
Danke an Siggi
Danke an Ingo
Danke an alle Teilnehmer 

Gruß Yogi 

Die gekennzeichneten Boote wurden alle von 
Huub Gillisen konstruiert!!!!

 

 

Rainer Waters ist auch ein Fuchs, lädt er Ende Juli 
4/5 richtig gute RC Segler zum Training zu sich
in Kamp-Lindfort ein, und uns denn bei der nächsten
Rangliste abzuziehen.
Hut ab Rainer 
 




 

Wer immer im Kreis segelt wird niemals ankommen.
Anhänge:
Letzte Änderung: 21 Aug 2022 19:22 von ger15.
Folgende Benutzer bedankten sich: GER43, GER499

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Aug 2022 21:09 - 21 Aug 2022 21:11 #16590 von ger416
ger416 antwortete auf IOM REGATTA IN GELDERN
Dito,
Kann mich Yogi nur anschließen. 
hat viel Spaß gemacht.
Bzw. Was mir aufgefallen ist, und es schwach finde:
​es hat glaube ich nach dem zieleinlauf mehr Kollisionen und verhaker gegeben als während den Wettfahrten. 
Abschalten , quatschen, ist mir egal, ich bin ja fertig, so geht das nicht.
oberstes Gebot bei den wettfahrtregeln ist Kollisionen auf dem Wasser  vermeiden.
Das gilt immer, auch beim aussegeln,  hier scheinen einige falsch positioniert zu sein.
Und:
Wie oft muss die wettfahrtleitung  eigentlich noch darauf hinweisen, das man nach dem zieleinlauf, aus dem Kurs rausfährt,  und in luve der Ziellinie bleibt, und keinen mehr behindert.
Ich fand das heute sehr schwach von einigen.

Gruß 
Norbert 
 
Letzte Änderung: 21 Aug 2022 21:11 von ger416.
Folgende Benutzer bedankten sich: ger15, GER499

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Aug 2022 21:48 - 21 Aug 2022 21:50 #16591 von ger15
ger15 antwortete auf IOM REGATTA IN GELDERN

Dito,
Kann mich Yogi nur anschließen. 

Wie oft muss die wettfahrtleitung  eigentlich noch darauf hinweisen, das man nach dem zieleinlauf, aus dem Kurs rausfährt,  und in luve der Ziellinie bleibt, und keinen mehr behindert.
Ich fand das heute sehr schwach von einigen.

Gruß 
Norbert 

und es sind immer die Gleichen 

Gruß Yogi 

 


Wer immer im Kreis segelt wird niemals ankommen.
Letzte Änderung: 21 Aug 2022 21:50 von ger15.
Folgende Benutzer bedankten sich: GER499

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Aug 2022 03:32 #16592 von Ger35
Ger35 antwortete auf IOM REGATTA IN GELDERN
Die gekennzeichneten Boote wurden alle von
Huub Gillisen konstruiert!!!!

Und was sagt uns das ! ich meine nichts .

es ist alles gesagt worden - nur noch nicht von allen
(Karl Valentin)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Aug 2022 11:54 #16593 von GER177
GER177 antwortete auf IOM REGATTA IN GELDERN
Normalerweise ist es ja so, dass der Drittplatzierte einer Regatta einen Bericht des Geschehens verfasst. Wie dem auch sei, der Wettfahrtleiter, Dieter Junker, hat gestern bei Beginn der Siegerehrung darauf gedrungen, dass dieses Mal der Sieger einen Bericht verfassen möge. So sei es also.
Einen Vorgeschmack auf ein tolles Segelevent holten sich einige von uns schon am Samstag. Wir nutzten mit teilweise bis zu 9 IOM´s auf dem Wasser, die schönsten Segel- und Wetterbedingungen für einen tollen Trainingstag und hofften darauf, dass der Sonntag es ähnlich gut mit uns meinen würde. 
21 Segler aus nah und fern folgten dann am Sonntag der Einladung der WSG Geldern, zur IOM Ranglistenregatta. Um es vorwegzunehmen: Es hat sich gelohnt!
Um kurz nach 10 starteten wir mit Wind aus Südwest, der durchschnittlich mit 2-3 Bft., über den mit wenig Wasser gefüllten See blies. Natürlich gab es auch Situationen, in denen mal kein Wind mehr vorhanden war. Was wäre eine RC-Regatta auch ohne solche Nervenkitzel? Diese Abschnitte waren aber glücklicherweise nur von sehr kurzer Dauer und schon zog das nächste Böenfeld über den See heran. Lediglich ein Lauf musste unter widrigsten Bedingungen abgebrochen werden, das war es dann aber auch.
Die Startlinie war schön lang, bevorzugte allerdings in den ersten Läufen sehr das Pin-End. Mit 21 Booten in einer Gruppe war es schon sehr anspruchsvoll zu Segeln, wobei die Wettfahrtleitung nicht weniger gefordert war. Letztere hat unter der Regie von Dieter Junker einen sehr guten Job gemacht und souverän durch die Veranstaltung geführt! Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle an Dieter und sein Team! Die 21 Segler haben sich nach meinem Empfinden auch gut geschlagen, was in einem so großen Feld nicht immer so einfach ist. Norbert hat vollkommen Recht, wenn er bemängelt, dass sehr viele Nachlässigkeiten nach dem Zieleinlauf stattgefunden haben. Das geht schon besser! In diesem Zusammenhang: Wer eine Wettfahrt gar nicht startet oder frühzeitig abbricht, sollte unbedingt die Wettfahrtleitung davon in Kenntnis setzen. Das macht die Arbeit für diejenigen, die Aufschreiben viel leichter und stressfreier. Das aber nur am Rande; zurück zum Geschehen.

Da der erhoffte Dreher auf westlicheren Wind weitestgehend ausblieb, verlegte die Wettfahrtleitung die Startlinie, was sich als richtige Entscheidung herausstellte. Dem Wind angemessen ging es mal auf die rechte, dann mal auf die linke Luvboje, mal links- und dann auch mal rechtsherum. Aber immer so, dass wir toll Kreuzen konnten und so insgesamt 16 spannende Wettfahrten segelten. Für einen Sonntag schon eine tolle Leistung, oder?

Vor der Mittagspause hatte sich dann ein Quartett aus Yogi, Huub, Norbert und meiner Wenigkeit herausgebildet, dass nur sehr wenige Punkte auseinander war. Nach einem leckeren Imbiss - Danke an Siggi und die fleißigen Helferinnen und Helfer - ging es gut gestärkt in die zweite Tages-, bzw. Regattahälfte.
Yogi legte - offensichtlich besonders gut gestärkt - mit vollem Elan vor und segelte drei erste Plätze in Folge. Für mich lief es auf einen Gesamtsieg von Yogi hinaus, der höchstens noch von Huub gefährdet werden könnte. Das war zumindest mein subjektiver Eindruck. Ich hatte mir keine Zwischenergebnisse angeschaut, weil mich das meistens nur vom Geschehen ablenkt. 
Aber auch im Mittelfeld ging es teilweise sehr eng zu, wie das Gesamtergebnis der Plätze 9 (P. Meurer 105 Okt.), 10 (J. Grahl 108 Pkt.) und 11 (H. Grzemba 110 Pkt.) zeigt. Besonders erwähnenswert ist auch das Ergebnis von Tommy Lühmann, der seine bislang erfolgreichste IOM Regatta segelte. In 6 von 16 Läufen unter die ersten 3 zu Segeln, eine tolle Leistung!
(Du siehst lieber Tommy, das Training bringt auch was! Und immer daran denken, Konzentration ist alles!) 

Am Ende des Tages konnte ich dann tatsächlich den Gesamtsieg einfahren, obwohl ich nur zwei Laufsiege zu verbuchen hatte. Wie es dazu kommen konnte? Ich habe keine Ahnung!
Für diejenigen unter Euch, die mich nicht auf der Rechnung hatten, ist es vielleicht tröstlich zu wissen, dass ich mit mir selbst am aller wenigsten gerechnet hatte! Und so konnte ich am Ende des Tages mein Glück kaum fassen! Aber Fakt ist, dass Ergebnis stimmt, ich habe es mehrfach nachgerechnet:-)

Für mich war es der erste Sieg einer Ranglistenregatta und ich muss sagen, dass hat mich schon sehr bewegt. Als ich vor vier Jahren mit dem RC-Segeln begonnen habe, war das ein schier unerreichbares Ziel! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle, an alle meine Mitstreiter, die mir in den letzten Jahren mit Rat und Tat zur Seite standen und diesen Erfolg möglich gemacht haben!

Für mich war es ein sehr schöner Segeltag bei der WSG Geldern! Ihr habt rundum ganze Arbeit geleistet und allen Teilnehmern einen schönen Tag bereitet. Danke dafür und macht unbedingt weiter so!!

In diesem Sinne, beste Grüße und vielen Dank für alles!

Rainer  
 
Folgende Benutzer bedankten sich: ger15, GER52, GER 50, GER 22, GER12, ger131, GER73, GER54, GER 75, aut25 und 4 andere Leute haben sich zudem bedankt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Aug 2022 09:53 - 23 Aug 2022 09:53 #16595 von GER 22
GER 22 antwortete auf IOM REGATTA IN GELDERN
Hallo Skippers,
nach 5 Stunden Anreise am Freitag gings dann am Sonntag nach einem wunderbaren Wochenende in nur 3 Std. 45 Minuten mit Wohnwagen hinten dran problemlos wieder nach Hause. 
Vielen lieben Dank an die WSG Geldern für die Gastfreundschaft, an Dieter, Ingo für die WL, an Siggi für seine Hilfsbereitschaft, und nicht zu vergessen die Damen, die uns wieder toll bewirteten!
Ein schöner Tag war aber auch der Samstag mit prima A-Rigg-Wind aus der richtigen Windrichtung, dazu ein fast perfekt gelegter Kurs und zeitweise bis zu 11 IOM-Skipper, das passte alles! Hat einen Riesenspaß gemacht so zu trainieren und hat mir für Sonntag viel gebracht.
Am Sonntag war es nicht ganz so doll mit dem Wind, aber nach Kurskorrektur an der Startlinie lief alles prima, und siehe da: auch mit 21 Skippern in einer Gruppe geht es in Uhrzeigerrichtung rechtsrum an der Luvtonne, teilweise sogar besser als entgegengesetzt...., war so mein Eindruck.
Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei Huub Gillissen und Rainer Waters, die mir zwischen den Läufen mit Rat und Tat zur Seite standen und maßgeblich an meinem kleinen Erfolg beteiligt sind! Danke auch an meinen "Caddy" Peter Meurer, der immer 2 IOM aus dem Wasser und wieder hineinbringen mußte, thanks Peter! Danke nochmal an ALLE, hat einen Riesenspaß gemacht, ich freu mich jetzt schon auf das Wochenende Anfang September mit den 10-Ratern!




Bleibt alle Gesund,
und Yogi gute Besserung !

Gruss

Tommy
GER 22
Chairman
RC-Segelfreunde Bremen
www.rc-segelfreunde.de
Dingo: IOM made by Huub Gillissen
Yovoto 2 - IOM made in Bremen
Marblehead F - 6
Manta 17 Carbon

Und ist der See zu Ende, fahren wir ’ne Wende.
Letzte Änderung: 23 Aug 2022 09:53 von GER 22.
Folgende Benutzer bedankten sich: ger15, GER111, GER43, ger376, GER177, GER499, GER470

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.215 Sekunden
Powered by Kunena Forum