Drucken

Um vergleichbare Ergebnisse in einer Regatta zu erhalten gibt es einerseits die Möglichkeit mit einem Rennwertfaktor die Boote wieder vergleichbar zu machen. Dies macht jedoch die Durchführung einer Regatta nicht wesentlich einfacher. Daher gibt es bei den RC-Seglern, wie bei anderen Seglern, sogenannte Segelklassen. Für diese Klassen gibt es dann detailierte Klassenregeln.

In Deutschland werden im Moment im wesentlichen 3 der international von der IRSA (International Radio Sailing Association) und eine vom Deutscher Segler Verband (DSV) anerkannten Klassen gesegelt. Daneben gibt es eine Reihe weiterer klassen die bisher noch nicht anerkannt wurden.

Für die Anerkennung durch den DSV genügt es eine enstsprechende Klassenbestimmung zu entwerfen. Die Klassenverwaltung (Termine, Rumpfnummern usw.) übernimmt entweder die Deutsche Klassenvereinigung RC-Segeln oder eine eigene zu gründende Klassenvereinigung. Für die internationale Anerkennung ist das Precedere vergleichbar.

Internationale durch die ISAF anerkannte Klassen:

zusätzliche national durch den DSV anerkannte Klassen:

Weitere bisher nicht anerkannte Klassen

Zugriffe: 29277