Drucken

So, die Internationale deutsche Meisterschaft der 10R ist Geschichte. 3 ereignisreiche Tage liegen hinter uns. Im Laufe des Freitags trudelten die Teilnehmern ein und trainierten fleißig. Allerdings war da schon abzusehen. dass der Wind ein langes Wochenende vor hatte und zunehmend einschlief.

Am Samstag wachte er erst gar nicht auf, so dass Zeit für muntere Reden und "Gaudisegeln " blieb. Es war einfach nicht möglich eine Wertungsregatta zu fahren. Am Samstag kamen so tatsächlich 0 Läufe zusammen. Aber die Gedanken an das gemütliche Abendessen am Freitag und die Mittags-Bratwürste am Samstag halfen uns dabei.

Der Sonntag wartete mit viel Feuchtigkeit vom oben auf, aber auch mit passendem Wind. So konnten 13 Wertungsläufe gefahren werden. Bis Lauf 12 hatte Gerd Mentges die Spitze gehalten, aber in diesem Lauf verhakte er sich gründlich und musste diesen Lauf als Streichresultat nehmen. Yogi zog an ihm vorbei und ging mit 2 Punkten Vorsprung in Lauf 13. Spannend : Frühstart Gerd, Yogi auf 2 auf und davon. Aber Gerd ließ sich nicht unterkriegen und zeigte Segeln von feinsten. Er kämpfte sich durchs Feld und landete auf 2, Yogi auf 4. Gleichstand!

Es bestand schnell Einigkeit dies segeltechnisch zu regulieren. Man verständigte sich auf ein Match Race.
Vom Start weg beide fast gleich auf, mit Vorteilen für  Gerd. Aber nach der ersten Boje kam es zu einer Berührung, Gerd "kringelte" und diese Chance ließ sich Yogi nicht entgehen.
 DSC 1383Damit Internationaler deutscher Meister: Jürgen Peters alias Yogi! Herzlichen Glückwunsch von uns allen.
Eine schöne Regatta, trotz des widrigen Windes und verdiente Sieger.

Wir danken für die Geduld und hoffen Euch wieder einmal in Obernzenn zu sehen.
Peter, Jürgen und Klaus

 result

Zugriffe: 3319