Drucken

Brad Gibson MarbDSC 5275lehead-Weltmeister 2012 und 2014 - wird er den Hattrick machen? Graham Bantock Weltmeister in der Ten-Rater-Klasse - wird er den Titel verteidigen können?

Limone sul Garda/Italien, 20. September 2016. Alles ist bestens für die IRSA (International Radio Sailing Association) Weltmeisterschaft vorbereitet. 124 Teilnehmer aus 15 Nationen haben für die Wettbewerbe in Limone am Gardasee gemeldet. Vom 25.-30. September werden sie um die 17. Weltmeisterschaft der Marblehead Klasse und vom 01.-03. Oktober um die 8. Weltmeisterschaft der Ten Rater Klasse segeln.

Nach 2012 in Ploermel Frankreich und 2014 Gouda Niederlande hat sich bei der Marblehead Klasse erstmals wieder ein volles Feld von 76 Teilnehmern angemeldet. In der Ten Rater Klasse, die letzte Weltmeisterschaft fand 1999 in Singapur statt, freut sich der Veranstalter auf ein volles Feld von 48 Teilnehmern. Nach 17 Jahren ist es erwähnenswert, dass in dieser Klasse noch nie eine Weltmeisterschaft mit einem größeren Teilnehmerfeld ausgesegelt wurde.

Organisiert wird die Weltmeisterschaft gemeinsam mit der IRSA und dem italienischen „Vela Club Campione“. Das Team um Virginio Boglietti, Renato Bolis, Matteo Longhi und Gerd Mentges hat am Austragungsort Limone sul Garda mit Hilfe von North West Garda Sailing alles präpariert, um die Teilnehmer in Empfang zu nehmen. Eröffnet wird die Veranstaltung am 24. September mit einem offiziellen Empfang und einem großen Opening Dinner in Limone.

Als Wettfahrtleiter wurde der erfahrene Pierre Gonnet aus Frankreich bestellt, der sich auch einiges für die erwarteten Windverhältnisse zurecht gelegt hat. Der während der Veranstaltung erwartete Wind aus Süd wird durch Thermiken erzeugt. Er wird ca. 12:00 Uhr einsetzen und dann konstant bis ca. 19:00 Uhr anhalten. Die Windgeschwindigkeit wird zwischen 8 und 14 Knoten erwartet. Am Morgen werden wir eine leichte meist unstetige Briese zwischen 8:00 und 10:00 Uhr bekommen. Die Windgeschwindigkeit wird zwischen 2 und 8 Knoten erwartet. holland 2014_958

Harry Drenth mit Sailing Today hat die Auswertung übernommen und so wurden die Teilnehmer bereits in Gruppen eingeteilt. Die Teilnehmer können sich also schon jetzt auf worlds2016.marbleheadclass.org  bzw. worlds2016.tenrater.org  über die Gegner im ersten Lauf informieren. Wie gewohnt können Interessierte hier dem ständig aktualisierten Gesamtergebnissen und der Gruppeneinteilungen folgen. 

Einige Top Segler:

Brad Gibson GBR 42

Weltmeister 2012 und 2014 der Marblehead Klasse. Er wird den Hattrick versuchen und mit seinem international und national ungeschlagenen Design “Grunge” den dritten Titel zu erlangen. Erstmals wird man dieses Jahr auch andere Teilnehmer aus England mit diesem Design fahren sehen. Mit seinem neu konstruierten Ten Rater „Trance“ hat er zuletzt den amtierenden Weltmeister Graham Bantock bei den englischen Meisterschaften schlagen können. Er wird auch in dieser Klasse versuchen den Titel des Weltmeisters zu übernehmen. DSC 855091507

Graham Bantock GBR 95

Mehrfacher Welt-, Europa- und amtierender Weltmeister in der Ten Rater Klasse. Zweiter der Weltmeisterschaften 2012 & 2014 in der Marblehead Klasse wird er versuchen das Maximum an Performance aus seinem Boot herauszuholen. Mit seinen eigenen Designs „Quark“ in der Marblehead und „Diamond“ in der Ten Rater Klasse wird er nicht leicht zu schlagen sein.

Matteo Longhi – ITA 24

Gewinner der nationalen Meisterschaften in Frankreich, Italien und Schweiz. Er wird sicherlich erheblichen Druck auf die Engländer an der Spitze ausüben. Zuletzt konnte er einen knappen zweiten Platz bei den englischen Meisterschaften hinter Brad Gibson erreichen. Ein eher stiller Segler der mit seinem neuen Design „Nioutram“ von Marc Pomerade aus Frankreich noch einmal einen Sprung nach vorne machen konnte.

Ante Kovacevic CRO 9

Immer einer der Top Ten wenn er an Weltmeisterschaften teilnimmt. 2014 nahm er eher kurzfristig mit einem von Graham Bantock geliehenen Boot teil und wurde Dritter. Dieses Jahr bereitet sich Ante, wie man hört, seit April mit einer Quark von Graham Bantock auf diesen Wettbewerb vor.

Peter Stollery GBR 39

Welt- und Europameister der One Metre Klasse war Peter Stollery auch immer unter den Top Ten bei Marblehead Meisterschaften. Er wird ein Stollery „Uproar“ Design mit ausschließlich Swing rigs besegelt fahren. 

Martin Roberts GBR 55

Dritter der Weltmeisterschaften 2012 in Ploermel konnte er leider nicht an den Meisterschaften in Gouda 2014 teilnehmen. Er wird wie schon seit 2006, als er mit dem von seiner Frau Andrea geliehenen rosa Boot Weltmeister wurde, mit seiner „Starkers“ von Dave Creed an der Spitze des Feldes mitfahren.

Rèmi Brês FRA 48

Seit Jahren an der Spitze der Welt unterwegs fuhr Rèmi einge Plätze unter den Top Ten der Welt ein. Seit 20 Jahren fuhr er das gleiche Boot eine „Margo“ von Paul Lucard. Dieses Jahr tritt er erstmals mit einem neuen Design an den Start. Ebenso wie Matteo Longhi wird er mit einer Nioutram aus der Hand von Marc Pomerade erwartet. Dieses Design hat bei den nationalen Meisterschaften von England bei ähnlichen Windbedingungen wie am Gardasee die Plätze 2 Matteo Longhi, 3 Marc Pomerade und 6 Yannik Rossignol belegt. Es wird spannend werden was der erfahrene Segler Rèmi Brês aus dem Design herausholen kann.  

Die Deutschen Teilnehmer:

Jürgen Peters GER 15: 2015 Deutscher Meister aller Klassen

Nigel Winkley GER 87: 2012 und 2014 unter den Top 20 der WM

Henning Faas GER 6: 2016 Deutscher Meister der Ten Rater Klasse

Elke Wißmann GER 5: Seit 1992 Teilnehmerin an allen Weltmeisterschaften und einzige weibliche Teilnehmerin

Gerhard Schmitt GER 61: 2006 Top 20 bei den Marbleheads, seit Jahren Top Ten bei den Ten Ratern international und mehrfacher Deutscher Meister

Gerd Mentges GER 1, Christian Neumeier GER 90, Torsten Kass GER 175, Valentin Fuchs GER 30, Volker Schwarz GER 45, Christoph Rieckh GER 353

Weitere Informationen Weitere Informationen finden sie auf den Webseiten der Veranstaltung. http://worlds2016.marbleheadclass.org, http://worlds2016.tenrater.org

Limone sul Garda/Italien, 20. September 2016. Alles ist bestens für die IRSA (International Radio Sailing Association) Weltmeister¬schaft vorbereitet. 124 Teilnehmer aus 15 Nationen haben für die Wettbewerbe in Limone am Gardasee gemeldet. Vom 25.-30. September werden sie um die 17. Weltmeisterschaft der Marblehead Klasse und vom 01.-03. Oktober um die 8. Weltmeisterschaft der Ten Rater Klasse segeln.
Nach 2012 in Ploermel Frankreich und 2014 Gouda Niederlande hat sich bei der Marblehead Klasse erstmals wieder ein volles Feld von 76 Teilnehmern angemeldet. In der Ten Rater Klasse, die letzte Weltmeisterschaft fand 1999 in Singapur statt, freut sich der Veranstalter auf ein volles Feld von 48 Teilnehmern. Nach 17 Jahren ist es erwähnenswert, dass in dieser Klasse noch nie eine Weltmeisterschaft mit einem größeren Teilnehmerfeld ausgesegelt wurde.
Organisiert wird die Weltmeisterschaft gemeinsam mit der IRSA und dem italienischen „Vela Club Campione“. Das Team um Virginio Boglietti, Renato Bolis, Matteo Longhi und Gerd Mentges hat am Austragungsort Limone sul Garda mit Hilfe von North West Garda Sailing alles präpariert, um die Teilnehmer in Empfang zu nehmen. Eröffnet wird die Veranstaltung am 24. September mit einem offiziellen Empfang und einem großen Opening Dinner in Limone.
Als Wettfahrtleiter wurde der erfahrene Pierre Gonnet aus Frankreich bestellt, der sich auch einiges für die erwarteten Windverhältnisse zurecht gelegt hat. Der während der Veranstaltung erwartete Wind aus Süd wird durch Thermiken erzeugt. Er wird ca. 12:00 Uhr einsetzen und dann konstant bis ca. 19:00 Uhr anhalten. Die Windgeschwindigkeit wird zwischen 8 und 14 Knoten erwartet. Am Morgen werden wir eine leichte meist unstetige Briese zwischen 8:00 und 10:00 Uhr bekommen. Die Windgeschwindigkeit wird zwischen 2 und 8 Knoten erwartet.
Harry Drenth mit Sailing Today hat die Auswertung übernommen und so wurden die Teilnehmer bereits in Gruppen eingeteilt. Die Teilnehmer können sich also schon jetzt auf worlds2016.marbleheadclass.org  bzw. worlds2016.tenrater.org  über die Gegner im ersten Lauf informieren. Wie gewohnt können Interessierte hier dem ständig aktualisierten Gesamtergebnissen und der Gruppeneinteilungen folgen. 
Einige Top Segler:
Brad Gibson GBR 42
Weltmeister 2012 und 2014 der Marblehead Klasse. Er wird den Hattrick versuchen und mit seinem international und national ungeschlagenen Design “Grunge” den dritten Titel zu erlangen. Erstmals wird man dieses Jahr auch andere Teilnehmer aus England mit diesem Design fahren sehen. Mit seinem neu konstruierten Ten Rater „Trance“ hat er zuletzt den amtierenden Weltmeister Graham Bantock bei den englischen Meisterschaften schlagen können. Er wird auch in dieser Klasse versuchen den Titel des Weltmeisters zu übernehmen.
Graham Bantock GBR 95
Mehrfacher Welt-, Europa- und amtierender Weltmeister in der Ten Rater Klasse. Zweiter der Weltmeisterschaften 2012 & 2014 in der Marblehead Klasse wird er versuchen das Maximum an Performance aus seinem Boot herauszuholen. Mit seinen eigenen Designs „Quark“ in der Marblehead und „Diamond“ in der Ten Rater Klasse wird er nicht leicht zu schlagen sein.
Matteo Longhi – ITA 24
Gewinner der nationalen Meisterschaften in Frankreich, Italien und Schweiz. Er wird sicherlich erheblichen Druck auf die Engländer an der Spitze ausüben. Zuletzt konnte er einen knappen zweiten Platz bei den englischen Meisterschaften hinter Brad Gibson erreichen. Ein eher stiller Segler der mit seinem neuen Design „Nioutram“ von Marc Pomerade aus Frankreich noch einmal einen Sprung nach vorne machen konnte.
Ante Kovacevic CRO 9
Immer einer der Top Ten wenn er an Weltmeisterschaften teilnimmt. 2014 nahm er eher kurzfristig mit einem von Graham Bantock geliehenen Boot teil und wurde Dritter. Dieses Jahr bereitet sich Ante, wie man hört, seit April mit einer Quark von Graham Bantock auf diesen Wettbewerb vor.
Peter Stollery GBR 39
Welt- und Europameister der One Metre Klasse war Peter Stollery auch immer unter den Top Ten bei Marblehead Meisterschaften. Er wird ein Stollery „Uproar“ Design mit ausschließlich Swing rigs besegelt fahren. 
Martin Roberts GBR 55
Dritter der Weltmeisterschaften 2012 in Ploermel konnte er leider nicht an den Meisterschaften in Gouda 2014 teilnehmen. Er wird wie schon seit 2006, als er mit dem von seiner Frau Andrea geliehenen rosa Boot Weltmeister wurde, mit seiner „Starkers“ von Dave Creed an der Spitze des Feldes mitfahren.
Rèmi Brês FRA 48
Seit Jahren an der Spitze der Welt unterwegs fuhr Rèmi einge Plätze unter den Top Ten der Welt ein. Seit 20 Jahren fuhr er das gleiche Boot eine „Margo“ von Paul Lucard. Dieses Jahr tritt er erstmals mit einem neuen Design an den Start. Ebenso wie Matteo Longhi wird er mit einer Nioutram aus der Hand von Marc Pomerade erwartet. Dieses Design hat bei den nationalen Meisterschaften von England bei ähnlichen Windbedingungen wie am Gardasee die Plätze 2 Matteo Longhi, 3 Marc Pomerade und 6 Yannik Rossignol belegt. Es wird spannend werden was der erfahrene Segler Rèmi Brês aus dem Design herausholen kann.

Die Deutschen Teilnehmer:
Jürgen Peters GER 15: 2015 Deutscher Meister aller Klassen
Nigel Winkley GER 87: 2012 und 2014 unter den Top 20 der WM
Henning Faas GER 6: 2016 Deutscher Meister der Ten Rater Klasse
Elke Wißmann GER 5: Seit 1992 Teilnehmerin an allen Weltmeisterschaften und einzige weibliche Teilnehmerin
Gerhard Schmitt GER 61: 2006 Top 20 bei den Marbleheads, seit Jahren Top Ten bei den Ten Ratern international und mehrfacher Deutscher Meister
Gerd Mentges GER 1, Christian Neumeier GER 90, Torsten Kass GER 175, Valentin Fuchs GER 30, Volker Schwarz GER 45, Christoph Rieckh GER 353

Weitere Informationen
Weitere Informationen finden sie auf den Webseiten der Veranstaltung.
http://worlds2016.marbleheadclass.org, http://worlds2016.tenrater.org

Zugriffe: 3265