Drucken

world champion_marblehead_brad_gibson_2_by_Alessia_CarmignaniLimone sul Garda / Italien, 1.Oktober 2016. Nach einer Woche harten Segelns ist Brad Gibson alter (2012, 2014) und neuer Weltmeister der Marblehead Klasse. Sein Erfolg gründet neben der hohen Segelqualität in seiner Konsistenz, er ließ sich durch Gegner und Bedingungen zu keinem Zeitpunkt aus dem Konzept bringen, und seiner bekannt angenehmen Art. Gut gemacht Brad! Dank geht auch an die Gastgeber und Veranstalter North West Garda Sailing für ihre große Leistung.

GER187 Nigel_Winkley_FRA_77_Gilles_Breteche_by_Valentijn_van_Duijvendijk_Nach 5 Tagen Segelns mit unterschiedlichen Bedingungen hier in Limone del Garda geht der Titel des Weltmeisters der Marblehead Klasse 2016 zurecht an Brad Gibson. Damit hat er den Titel nun dreimal in Folge gewonnen – Hattrick, eine Leistung die bisher nur Graham Bantock GBR erreicht hatte, der mit einem späten Wechsel noch knapp hinter dem Italiener Matteo Longhi den dritten Platz erreichte.

Organisiert wurde die Weltmeisterschaft gemeinsam mit der IRSA und dem italienischen „Vela Club Campione“. Das Team um Virginio Boglietti, Renato Bolis, Matteo Longhi und Gerd Mentges mit Unterstützung durch North West Garda Sailing hat ausgezeichnete Arbeit geleistet. Dank geht auch an unseren unermüdlichen Wettfahrtleiter Pierre Gonnet und nicht zuletzt an die Schiedsrichter um Gordon Davies und Chris Atkins (Vize Präsident bei World Sailing).

Fleet Start_by_Alessia_CarmignaniZur Halbzeit hatten wir einen harten Kampf um die Spitze des Feldes. Führend der amtierende Weltmeister Brad Gibson GBR, mit nur einem Punkt Vorsprung auf Matteo Longhi ITA und drei Punkten Vorsprung vor Marc Pomerade FRA. Die Verfolger mit Yannik Rossignol FRA, Graham Bantock GBR, Lincoln Mc Dowall AUS und Chris Harris GBR hatten mit 15 Punkten Abstand aber immer noch die Möglichkeit in das Geschehen einzugreifen.

An den letzten beiden Tagen konnte sich dann Graham Bantock noch in die Gruppe der Top drei Segler vorarbeiten. Mit seiner konsistenten Leistung konnte er Marc Pomerade mit nur einem Punkt Abstand auf Platz vier verdrängen aber nicht mehr Matteo Longhi ITA auf dem verdienten zweiten Platz erreichen.

Die anderen 72 Teilnehmer hatten sich sicherlich mehr erhofft aber alle haben die Veranstaltung genossen und freuen sich bereits auf Deutschland 2018.

Die Top Segler (Designs) sind:

1. Brad Gibson GBR 42 (Grunge)

Weltmeister der Marblehead Klasse 2012, 2014 und nun auch 2016. Mit seinem international und national ungeschlagenen Design “Grunge” hat er den Hattrick geschafft.

2. Matteo Longhi – ITA 24 (Nioutram)

Er hat enormen Druck auf Brad Gibson an der Spitze ausgeübt. Manchmal etwas zu ruhig und fair mit seinem neuen Design „Nioutram“ von Marc Pomerade.

3. Graham Bantock GBR 95 (Quark)

Zweiter der Weltmeisterschaften 2012 und 2014 dieses Mal auf dem dritten Platz. Er segelte seine eigene Konstruktion “Quark”.

4. Marc Pomerade FRA 44 (Nioutram)

Der Entwickler der “Nioutram” segelte mit großem Erfolg an der Spitze des Feldes. Nachdem er bereits mit dem Vorgänger “Tramontan” Erfolge erreichte, hat er noch einmal einen Schritt vorwärts gemacht.

 Graham Bantock_Brad_Gibson_Matteo_Longhi_by_Andrea_Horn

5. Darin Ballington GBR 98 (Grunge)

6. Chris Harris GBR 21 (Starkers)

7. Yannik Rossignol FRA 22 (Nioutram)

8. Robert Walsh GBR 25 (F-3)

9. Laurent Gerbeaud FRA 71 (Quark)

10. Ante Kovacevic CRO 9 (Quark)

 

Die Deutschen Teilnehmer:

29. Nigel Winkley GER 87

46. Henning Faas GER 6GBR 42_Brad_Gibson_leads_the_pack_by_Alessia_Carmignani

52. Valentin Fuchs GER 30

57. Jürgen Peters GER 15

66. Gerhard Schmitt GER 61

68. Elke Wißmann GER 5

69. Christian Neumeier GER 90

75. Torsten Kass GER 175

 

Ergebnisliste:

http://worlds2016.marbleheadclass.org/results/full-result

 

 

Weitere Informationen finden sie auf der Webseite der Veranstaltung.

http://worlds2016.marbleheadclass.org

 

Zugriffe: 2369